Sprungziele
Seiteninhalt

Fairtrade Mönkeberg

Als 22. Gemeinde in Schleswig-Holstein und als zweite nach Heikendorf im Amt Schrevenborn wird die Gemeinde Mönkeberg am 20. September als Fairtrade Town ausgezeichnet.

In einem feierlichen Akt in der Sporthalle der Grundschule an der Bake wird das Fairtrade-Siegel verliehen. Beginn ist um 18 Uhr.

In Mönkeberg hatte die Gemeindevertretung am 13. Mai 2019 beschlossen, der Kampagne Fairtrade Town beizutreten und den Titel anzustreben. Seitdem haben viele Akteure mitgeholfen, die Antragsbedingungen zu erfüllen. Mit der Verleihungsfeier (Anmeldungen zur Verleihungsfeier können per Mail unter christine.storm@amt-schrevenborn.de oder telefonisch unter 0431 23972-503 erfolgen) möchte die Gemeinde alle Unterstützer, Bürger*innen, die Öffentlichkeit und Kooperationspartner einladen, den fairen Handel zu unterstützen und bekannter zu machen, die vergangenen zwei Jahre Revue passieren lassen und den Titel zu feiern.

Das ist Fairtrade

Logo Fairtrade
Logo Fairtrade
  • Marktzugang für die Produzenten: Durch den Fairen Handel erhalten Produzenten erstmals Zugang zu einem Exportmarkt unter fairen Bedingungen.
  • Existenzsicherndes Einkommen Wesentlich ist die Zahlung eines Preises, der die Existenz der ganzen Familie des Produzenten sichert. Dazu gehören auch der Schulbesuch der Kinder und weitere soziale und ökologische Bedürfnisse.
  • Bessere Arbeitsbedingungen Das Arbeitsumfeld muss sicher und gesundheitsverträglich sein. Es dürfen keine Diskriminierungen geschehen und die Gleichstellung der Geschlechter muss gewährleistet sein.
  • Die Kinderrechte wahren Die Akteure des Fairen Handels respektieren die UN-Kinderrechtskonvention. Keine wirtschaftliche Ausbeutung oder gefährliche Arbeit, die die kindliche Erziehung, die Gesundheit oder der Entwicklung des Kindes schadet.
  • Qualifizierung der Produzenten Fair-Handels-Organisationen beraten Produzenten (Organisationen) bei Fragen zur Organisation und bei der Weiterentwicklung.
  • Ökologische Landwirtschaft fördern Umweltfreundliche und ökologische Landwirtschaft fördern.


Das Fairtrade-Siegel

Den Titel Fairtrade Town - verliehen von der Initiative „Fairtrade-Towns“ - erhalten Städte, Gemeinden und Kreise, die sich für die Förderung des Fairen Handels auf lokaler Ebene einsetzen. Weltweit existieren 2200 Fairtrade-Towns, in Deutschland nehmen bereits 745 Städte, Gemeinden und Kreise teil.

Weiterlesen

Voraussetzung für die Anerkennung durch TransFair e.V. ist die Erfüllung verschiedener Kriterien – von der Einrichtung einer dauerhaften lokalen Steuerungsgruppe, über die Verwendung von Fairtrade-Produkten in öffentlichen Einrichtungen und die Vernetzung von Handel, Zivilgesellschaft, Kirchen und Gastronomie. In Mönkeberg haben viele Akteure dabei mitgeholfen, diese Bedingungen zu erfüllen.

Der Faire Handel garantiert gerechte Preise für Produkte, die in Ländern des Globalen Südens hergestellt werden und unterstützt dort eine eigenständige, soziale und umweltschonende Entwicklung der Produzent*innen und der Länder insgesamt.

Das Fairtrade-Siegel garantiert die Erfüllung der Standards des Fairen Handels. Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie unter Fairtrade-Towns.




Seite zurück Nach oben