Sprungziele
Seiteninhalt

Das Amt Schrevenborn

Das Amt Schrevenborn liegt auf dem Ostufer der Kieler Förde und ging aus den drei Gemeinden Heikendorf, Mönkeberg und Schönkirchen hervor. Heute leben hier rund 19.000 Einwohner. Damit ist es eines der einwohnerstärksten Ämter in Schleswig-Holstein.

Organe  des Amtes sind der Amtsausschuss und der Amtsdirektorin. Der Amtsausschuss legt die Ziele und Grundsätze für die Verwaltung des Amtes fest, trifft alle für das Amt wichtigen Entscheidungen in Selbstverwaltungsangelegenheiten und überwacht ihre Durchführung. Vorsitzender des Amtsausschusses ist der ehrenamtliche Amtsvorsteher. Diese Funktion wurde seit der Amtsgründung im Jahr 2007 bis Juli 2018 von Eckhard Jensen aus Schönkirchen bekleidet. Seitdem ist Hans-Herbert Pohl aus Heikendorf Amtsvorsteher.

Die hauptamtliche Amtsdirektorin Juliane Bohrer (seit 1. Juli 2021 im Amt) leitet die Verwaltung, bereitet die Beschlüsse des Amtsausschusses vor und ist für die sachliche Erledigung der Aufgaben verantwortlich.
Die Verwaltung des Amtes ist organisatorisch in vier Ämter (Haupt- und Ordnungsamt, Amt für Finanzen, Amt für Hoch-/Tiefbau und Liegenschaften, Sozialamt) sowie die Stabsstellen für Bauliche Entwicklung, Öffentlichkeitsarbeit und Tourismus gegliedert. Der zentrale Verwaltungssitz des Amtes befindet sich im Rathaus Heikendorf. In den ehemaligen Gemeindeverwaltungen in Mönkeberg und Schönkirchen sind Gemeindebüros eingerichtet. Das Personal dort steht auch der Selbstverwaltung sowie den ehrenamtlichen Bürgermeistern zur Erfüllung der örtlichen Aufgaben zur Seite.

Seite zurück Nach oben