Sprungziele
Seiteninhalt

Öffentliche Ausschreibungen

Hier können Sie die aktuell laufenden Öffentlichen Ausschreibungen des Amtes Schrevenborn und seiner amtsangehörigen Gemeinden einsehen.

Gemeinde Schönkirchen: Bahndurchlass zum Waldgebiet Großholz

Gemeinde Schönkirchen

Bahndurchlass zum Waldgebiet Großholz unter Bahntrasse

Öffentliche Ausschreibung

 

a)         Auftraggeber:               Gemeinde Schönkirchen,
                                                 vertreten durch das Amt Schrevenborn
                                                 Dorfplatz 2, 24226 Heikendorf

b)         Vergabeverfahren:        Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
            Vergabenummer:          II-37/19-31-S

c)         Art des Auftrages:        Ausführung von Bauleistungen:

                                                 Rohrvortrieb, Kanalbauarbeiten

            Hauptpositionen:

  • Herstellung Startbaugrube und Presswiderlager,
  • Herstellung Zielbaugrube,
  • Gesteuerter Schild-Rohrvortrieb mit minimalem Überschnitt von 5 mm und mit gegen Bodeneinbruch mit Bentonit Suspension gestützte Ortsbrust unter Verwendung von Vortriebsrohren PRC-VTK mit EBA-Zulassung auf einer Länge von 34 m unter dem Bahnkörper der Strecke Kiel-Gaarden – Schönberg (Holst),
  • Offene Verlegung der Vortriebsrohre im Waldgebiet in ausgerammter Zielbaugrube auf 8 m Länge,
  • Provisorische Wasserumleitung des Gewässers während der Bauzeit,
  • Gestaltung des Gewässers im Zu- und Ablaufbereich und Sicherung mit Findlings- und Raubettschüttungen,
  • Oberflächen- und Nebenarbeiten.

d)         Ort der Ausführung:      24232 Schönkirchen, an dem wassergebundenen Wan-
                                                        derweg von der Straße Augustental in das Waldgebiet
                                                         Großholz, an dem Gewässer Kiebitzbek, unter der Bahn-
                                                         strecke Kiel - Schönberg

e)         Vergabe nach Losen:    nein

f)          Nebenangebote:           zugelassen

g)         Ausführungsfristen:       Beginn der Ausführung:                03.06.2019

                                                          Fertigstellung der Leistung bis:  31.10.2019

                                                          Dauer der Leistung:         50 Werktage innerhalb der
                                                                                                       Fristen zwischen Baubeginn und
                                                                                                       Bauende

h)         Anforderung der Verdingungsunterlagen: 

Postalische Anforderung der Vergabeunterlagen unter Angabe der Vergabenummer:

Amt Schrevenborn, Zentrale Vergabestelle, Dorfplatz 2, 24226 Heikendorf,
Abforderung von Vergabeunterlagen: Neubau Kita Hörn
Vergabenummer:
III.37/19-31-S; Rohrvortrieb, Kanalbauarbeiten

Anforderung der Vergabeunterlagen elektronisch über www.evergabe.de/unterlagen

oder  

per E-Mail an Inga.Kuehn@amt-schrevenborn.de

Ausgabe der Verdingungsunterlagen ab: 21.03.2019

i)          Kostenbeitrag für die Verdingungsunterlagen: 

Höhe der Kosten für die postalische Übersendung der Vergabeunterlagen: 15,00 €

Zahlungsweise: Banküberweisung:  Förde Sparkasse, Kto. 100214444, BLZ 21050170
                                                                 IBAN: DE38210501700100214444, BIC: NOLADE21KIE
          Verwendungszweck: KK40000034/Ausschreibungsunterlagen/ III-37/19-31-S

Der eingezahlte Betrag wird nicht erstattet.

Der Versand der Vergabeunterlagen per E-Mail ist kostenfrei.                                                                               

j)          Ablauf der Frist für die Einreichung der Angebote:                         11.04.2019, 11:00 Uhr

Das Angebot ist deutlich zu kennzeichnen:

Angebot: Gemeinde Schönkirchen, Bahndurchlass Waldgebiet Großholz unter Bahntrasse, Vergabenummer: III-37/19-31-S;
Rohrvortrieb, Kanalbauarbeiten“, Submissionstermin: 11.04.2019, 11:00 Uhr,
Öffentliche Ausschreibung,
Bitte nicht vorab öffnen“

Das Angebot ist in doppelter Ausfertigung in fest verschlossenen Umschlägen abzugeben.         

                                                                              1. Umschlag – Hinweis: „Original“

                                                                              2. Umschlag – Hinweis: „Kopie“

k)            Angebote sind einzureichen: elektronisch über evergabe.de oder postalisch an:                                                                         

                                                                              Amt Schrevenborn
                                                                              Der Amtsdirektor
                                                                              Dorfplatz 2
                                                                              24226 Heikendorf

Angebote per E-Mail werden nicht berücksichtigt.

l)          Die Angebote müssen in Deutsch abgefasst sein.

m)        Bei der Öffnung der Angebote dürfen anwesend sein:  Bieter und ihre Bevollmächtigten

n)         Submission:  11.04.2019 / 11:00 Uhr    

                                                                                Amt Schrevenborn
                                                                                Raum E06
                                                                                Dorfplatz 2
      
                                                                               
24226 Heikendorf

o)         Geforderte Sicherheiten:

Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme (inkl. Umsatzsteuer, ohne Nachträge)

Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 3 % der Abrechnungssumme einschl. Nachträgen

p)         Zahlungsbedingungen:   gem. VOB/B

q)         Rechtsform von Bietergemeinschaften:
             gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

r)          Geforderte Eignungsnachweise:

Der Bieter hat auf Verlangen des Auftraggebers zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit Angaben zu machen gem. § 6 Nr. 3 VOB/A. Der Nachweis der Fachkunde und der Leistungsfähigkeit ist durch entsprechende Referenzen über die erfolgreiche Ausführung vergleichbarer Projekte der letzten 3 Jahre zu erbringen.
Der Bieter hat seine Gütesicherung für den grabenlosen Einbau entsprechend der Beurteilungsgruppe VMD nach RAL-GZ 961 bzw. KVU steuerbare Schilde und Stützung der Ortsbrust durch Flüssigkeit mit Druckluft oder Erddruck oder eines gleichwertigen Zertifizierungszeichens nachzuweisen.
Der Bieter hat auf Verlangen des Auftraggebers eine Freistellungsbescheinigung gem. § 48 b EStG, Unternehmenshaftpflichtversicherung und eine Bescheinigung der Berufsgenossenschaft mit vorzulegen. Bieter, die nicht ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen.
Der Auftraggeber wird ab einer Auftragssumme von 30.000 Euro für den Bieter, der den Zuschlag erhalten soll, zur Bestätigung der Erklärung einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister (§ 150a Gewerbeordnung) beim Bundeszentralregister anfordern.

s)         Ende der Zuschlagsfrist:11.06.2019

t)          Nachprüfstelle:             Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein, Vergabeprüfstelle

Seite zurück Nach oben