Sprungziele
Seiteninhalt

In diesem Bereich finden Sie Statistiken, Gutachten, Berichte und weitere Informationen rund um den Tourismus im Amt Schrevenborn und an der Kieler Förde.


Statistiken, Gutachten und Berichte

Örtliche Tourismuskonzepte und Regionales Tourismusentwicklungskonzept Kieler Förde 2030

Die Firma GLC Glücksburg Consulting AG, Hamburg hat Tourismuskonzepte für Heikendorf, Mönkeberg und Schönkirchen erarbeitet (Stand: 2011).

2020 wurde im Rahmen der Lokalen Tourismusorganisation Kieler Förde durch die Stadt Kiel/den Kiel-Marketing e.V. das Tourismusentwicklungskonzept Kieler Förde 2030 (TEK) entwickelt und veröffentlicht.

Sämtliche Ausarbeitungen finden Sie in der rechten Randspalte.

 

Wertschöpfungsgutachten Tourismus Kieler Förde

Erstmals wurden die Gästezahlen im Amt Schrevenborn und die daraus resultierende touristische Wertschöpfung im Rahmen einer Studie für die Lokale Tourismusorganisation Kiel ermittelt und jetzt der Öffentlichkeit präsentiert.
Das Ergebnis unterstreicht die Bedeutung des Tourismus als wichtigen Wirtschaftsfaktor und Entwicklungsmotor für das Amt Schrevenborn als Teil der Urlaubsregion Kieler Förde.
So ergeben sich aus der Studie für die Betrachtungsjahre 2015 und 2017 unter anderem folgende Zahlen, die Sie in der Randspalte rechts unter Dokumente/Wertschöpfungsgutachten bz. Tourismuszahlen 2017 entnehmen können.

Tourismuskonzept Kreis Plön

Das fertig gestellte Tourismuskonzept wurde in seiner vorliegenden Form am 25. Juni 2020 im Kreistag beschlossen. Das unter Beteiligung von Politik, Verwaltung und Tourismuswirtschaft erarbeitete Tourismuskonzept dient als Handlungsrahmen zur strategischen Ausrichtung der Tourismusförderung. Zukünftige Aufgaben, Ziele und Rollen des Kreises Plön im Zusammenspiel mit Politik, Verwaltung und Wirtschaft werden klar definiert und somit die Grundlagen nicht nur für die erfolgreiche Tourismusentwicklung, sondern auch für eine nachhaltige Regionalentwicklung geschaffen. Es wird deutlich, welche Rolle der Tourismus als Schwungrad für die Daseinsvorsorge in strukturschwachen Regionen hat.

Von entscheidender Bedeutung für den Erfolg des touristischen Handlungskonzepts ist dessen konsequente Umsetzung. Auf Basis der zukünftigen strategischen Ausrichtung des Tourismus im Kreis Plön wurde für alle sieben Handlungsfelder ein Handlungsprogramm ausgearbeitet. Dieses enthält jeweils die Ziele sowie die zur Zielerreichung notwendigen Projekte und Maßnahmen. Die Projekte sind priorisiert; dies dient als Orientierungshilfe, welche Maßnahmen aus gutachterlicher Sicht die höchste Bedeutung für eine erfolgreiche Umsetzung des Konzeptes besitzen.

Konzept Schwentinewasserwanderweg

Im Mai 2019 begann das Projekt „Entwicklungskonzept für eine umweltverträgliche Attraktivierung und nachhaltige Qualitätssicherung des Wasserwanderweges Schwentine“, als  Förderprojekt des "Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes - ELER", sprich der AktivRegion Schwentine/Holsteinische Schweiz und ist nun abgeschlossen.

Die Umsetzung wurde von einem Lenkungskreis begleitet, dem der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V., die Aktivregion Schwentine-Holsteinische Schweiz, die Integrierte Station Eutin, die Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz, die Stadt Schwentinental, das Amt Schrevenborn sowie die Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbh (EGOH) angehören.

Eine Arbeitsgemeinschaft aus den Planungsbüros Lebensraum Zukunft (Kiel) und BTE Tourismus- und Regionalberatung (Hannover) wurde mit der Konzeptentwicklung beauftragt, um für die Kommunen entlang des Wasserwanderwegs Schwentine konkrete Handlungsempfehlungen und effektive Umsetzungsmaßnahmen zur Verbesserung der kanutouristischen Infrastruktur zu erarbeiten.

Das Konzept finden Sie in der rechten Randspalte.

Erklärvideo Tourismus: MehrWert für die Region

Wer profitiert vom Tourismus? Wohin fließen die Einnahmen? Sind Tourismus und
Nachhaltigkeit überhaupt kompatibel? Welchen Einfluss hat der Tourismus auf die
Lebensqualität der Bevölkerung? Zum ersten Mal haben der Sparkassen- und
Giroverband S.-H. und der Tourismusverband S.-H. gemeinsam ein Video im Rahmen
des Sparkassen-Tourismusbarometers produziert. Ziel ist, die Bedeutung des
Tourismus für Schleswig-Holstein plakativ und einfach darzustellen und die
positiven Effekte aus dem Tourismus deutlich zu machen.

Den Link zum Video finden Sie in der Randspalte unter "Externe Links".

Seite zurück Nach oben