Sprungziele
Seiteninhalt
09.07.2018

Heikendorfer Promenade feierlich freigegeben

Mit einem symbolischen Scherenschnitt haben Bürgermeister Tade Peetz und sein Amtsvorgänger Alexander Orth gemeinsam die neue Uferweg-Promenade am Heikendorfer Hauptstrand freigegeben. Zuvor war die Heikendorfer Show Brassband mit ihrer Color Guard auf die vergrößerte Veranstaltungsfläche am Seeblick Beach Kiosk eingezogen.  

Die neue, schicke  Promenade in sandfarbenem Betonpflaster und mit moderner Möblierung dürfte jetzt auch anfängliche Kritiker überzeugen, so Peetz. Ein Dank ging von Heikendorfs Bürgermeister ans Land, das die Baumaßnahme  bei eine  Förderquote von 70 Prozent der Investitionskosten (ca. 1,3 Millionen Euro davon 1,1 Millionen Euro förderfähig) aus EU-Mitteln bezuschusste.  

Für die vielen Besucher der Einweihung hatte das Kieler Planungsbüro BHF (Bendfeldt-Herrmann-Franke) insgesamt 500 Eiskugeln ausgegeben, die beim ebenfalls neugebauten „Sommerhaus“ von Familie Zantopp eingelöst werden konnten. Diese Überraschung hatte Ex-Bürgermeister Orth („Hier ist wirklich etwas Tolles entstanden“) mit den Planern ausgehandelt als kleine Wiedergutmachung für die verspätete Fertigstellung des Promenadenabschnittes – vor allem in Folge der langen Frostperiode, die mehrere Wochen lang überhaupt keine Arbeiten zuließ.

Mehr Infos zu Heikendorfs neuer Visitenkarte am Strand erfahren Sie über den Internen Link in der Randspalte rechts

Mit einem symbolischen Scherenschnitt gaben Bürgermeister Tade Peetz (Zweiter von links) und sein Amtsvorgänger Alexander Orth die neue Heikendorfer Uferweg-Promenade frei. Rechts Planer Dirk Barteldt, l. Roman Vietzent von der Fa. Schnoor. © CK
Mit einem symbolischen Scherenschnitt gaben Bürgermeister Tade Peetz (Zweiter von links) und sein Amtsvorgänger Alexander Orth die neue Heikendorfer Uferweg-Promenade frei. Rechts Planer Dirk Barteldt, l. Roman Vietzent von der Fa. Schnoor. © CK
Seite zurück Nach oben