Sprungziele
Seiteninhalt

Projekt Ortskernentwicklung

Die Gemeindevertretung hat am 10. Dezember 2018 beschlossen, ein Ortskernentwicklungskonzept zu erstellen, um Schönkirchens Zukunft gemeinsam mit Einwohnerinnen und Einwohnern zu gestalten und weiterzuentwickeln, künftige neue Bedürfnisse zu berücksichtigen und die Gemeinde als attraktiven Wohnstandort zu erhalten.

Um diese Aufgabe bürgernah umzusetzen, wurde beschlossen, alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde von Anfang an aktiv beteiligt werden. Als erster Schritt wurde eine Befragung zu den wichtigsten Themen und Handlungsfeldern vorgesehen, um die Bedarfe und Interessen in unserem Ort zu ermitteln. 

Ergebnisse der ersten Bürgerbefragung

Im Februar 2019 wurde die erste Befragung durchgeführt. Die Einwohnerinnen und Einwohner waren aufgefordert, aus 20 vorgeschlagen Handlungsfeldern der Themenschwerpunkte Infrastruktur, Soziales, Kultur & Begegnung, Umwelt & Natur und Bauliche Entwicklung die aus ihrer Sicht 10 wichtigsten Themen bzw. Handlungsfelder zu benennen. Die Auswertung der Befragung finden Sie in der Randspalte rechts unter Dokumente.

 

1. Öffentlicher Workshop am Samstag, 21. März, im Schmidt-Haus (musste verschoben werden)

Die Gemeinde Schönkirchen lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum ersten Workshop im Rahmen des Ortskernentwicklungskonzeptes für Samstag, 21. März, um 13 Uhr in das Schmidt-Haus in Schönkirchen (Dorfstraße 29) ein.

In diesem Workshop werden die Mitwirkungsmöglichkeiten vorgestellt und in inhaltliche Fragestellungen eingeführt. In Spaziergängen – der sogenannten Schatzsuche – sollen die Besonderheiten und Probleme Schönkirchens herausgearbeitet sowie Wünsche und Ideen für die Zukunft formuliert werden. Zurückgekehrt zum Schmidt-Haus werden im Plenum die „Fundstücke“ präsentiert, verortet und besprochen. Die Veranstaltung endet voraussichtlich um 16 Uhr.

Die Gemeinde Schönkirchen wird während des Prozesses zur Erarbeitung des Ortskernentwicklungskonzepts von einem Planungsbüro aus Hamburg (büro luchterhandt) begleitet, das die Veranstaltungen moderiert und die gemeinsam erarbeiteten Ergebnisse dokumentiert, auswertet und verständlich aufbereitet.

Weitere Informationen erfolgen in der März-Ausgabe der Schönkirchener Nachrichten und durch Flyer, die ab Anfang März an verschiedenen Stellen in Schönkirchen zur Mitnahme bereitliegen.

 

Seite zurück Nach oben