Sprungziele
Seiteninhalt

Natur erleben

Die abwechslungsreiche Landschaft östlich der Förde mit ihrem langen Küstenstreifen, ausgedehnten Wäldern, weiten Feldern, sanften Hügeln und der Schwentine im Hinterland bietet tolle Voraussetzungen für Naturerlebnisse.

Wer sich ganz auf die Natur konzentrieren möchte, findet dafür in den Gemeinden des Amtes Schrevenborn ganz besondere Plätze:

Naturschutzgebiet Mönkeberger See

Das Naturschutzgebiet Mönkeberger See ist ein echtes Kleinod. Auf dem weitläufigen Areal sind viele Tierarten zuhause, darunter Grau- und Kanadagänse, Graureiher, Eisvögel, Buntspechte, Fasane und Bussarde. Besonders gute Chancen auf eine Sichtung hat man am Beobachtungsstand am See. Regelmäßig finden Führungen im Schutzgebiet statt und informieren über die gefährdete Flora und Fauna. Die Termine finden Sie im Veranstaltungskalender oder auf der Homepage des Naturschutzbundes S.-H.

 

Bürgerwald Schönkirchen

Den Bürgerwald der Gemeinde Schönkirchen finden Sie entlang des Wanderweges hinter der Sportanlage Augustental.

Gegenüber dem Kräuterbeet der Landfrauen (als Teil des Naturlehrpfades Schönkirchen) öffnet sich der Knick und gibt unter einem großen Holzschild den Blick auf den Bürgerwald frei. Dort können Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde Schönkirchen zu besonderen Anlässen, z.B. Hochzeiten, Geburten, Jubiläen usw. einen Baum pflanzen.

Aktion Baumpatenschaften

Die Firma Stryker pflanzt einmal im Jahr für jedes neugeborene Kind der Mitarbeiter einen Baum. Mittlerweile sind dort rund 109 unterschiedliche Bäume wie Buchen, Eichen, Eschen, Linden, Kastanien und Ahorn gepflanzt worden.

So entsteht im Laufe der Zeit ein kleiner Wald von und für die Bürger - der Schönkirchener Bürgerwald.

Naturlehrpfad Schönkirchen

Der Streckenverlauf des Naturlehrpfades erfolgt auf einem Rundweg von ca. 2.800 Metern mit 13 Stationen.

Schüler/innen der Schule im Augustental haben den Bundeswettbewerb Schulwandern 2015 in ihrer Jahrgangsstufe gewonnen. Die Achtklässler präsentierten ihre Arbeit am Naturlehrpfad. Auf einer Internet-Karte ("Story Maps") gibt es zu jeder Station des Lehrpfades Informationen. Schüler Internetkarte

Naturlehrpfad

Streuobstwiese Schönkirchen

Auf Streuobstwiesen stehen meist hochstämmige Obstbäume in unterschiedlichen Arten und Sorten.

Früher hatten die Streuobstwiesen eine große kulturelle, soziale, landschafts-prägende und ökologische Bedeutung. Viele Tiere, insbesondere Insekten und Vögel haben hier ihren Lebensraum.

Unter den Baumkronen wachsen viele Gräser und Kräuter, so dass Streuobstwiesen zu den sehr artenreichen Biotopen gehören.

Heute werden sie in der Regel als Naturschutzmaßnahme angelegt und man bemüht sich wieder alte bzw. regionale Sorten zu verwenden.

Die Bürger Schönkirchens sind herzlich eingeladen im Herbst das Obst der Bäume zu pflücken und zu genießen.

Bisher sind insgesamt etwa 50 Obstbäume angepflanzt worden (Apfel, Birnen, Pflaumen, Quitten).

Seite zurück Nach oben