Sprungziele
Seiteninhalt

Öffentlicher Personennahverkehr

Heikendorf, Mönkeberg und Schönkirchen haben durch ihre Lage im Kieler Umland ein sehr gutes und attraktives Angebot im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Mit modernen Niederflurbussen sowie den Fördedampfern gibt es vielfältige Möglichkeiten, sich auch ohne Auto zu bewegen.

Verkehrsverbund

Im Verkehrsverbund Region Kiel arbeiten unter anderem die in der Randspalte aufgeführten Verkehrsunternehmen der Region zusammen. Daraus resultieren eine einheitliche Tarifgestaltung sowie ein gemeinsamer Fahrplan.

Regionaler Nahverkehrsplan

Der Regionale Nahverkehrsplan (RNVP) bildet die Grundlage für die Gestaltung und Finanzierung des regionalen Busverkehrs im Gebiet des Kreises Plön. Aktuell gilt der 3. RNPV für den Zeitraum 2013 bis 2017. Ziel des 3. RNPV ist es, die ÖPNV-Qualität weiter ausbauen, die ÖPNV-Nachfrage zu steigern und die wirtschaftliche ÖPNV-Effizienz zu erhöhen. In diesem Sinne soll der ÖPNV als eine umweltfreundliche Säule der Mobilität seiner Bürger und auch des Tourismussektors verankert werden. 
Da der aktuelle 3. Regionale Nahverkehrsplan (RNVP) des Kreises Plön mit Ablauf dieses Jahres ausläuft, hat der Kreis Plön hat im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit in der KielRegion den Eigenbetrieb Beteiligungen der Landeshauptstadt Kiel, Regionales Kompetenzzentrum ÖPNV, mit der Erstellung der Fortschreibung des 3. RNVP mit der Laufzeit 2018 – 2022 beauftragt.

Zu der vom Auftragnehmer mit der Kreisverwaltung abgestimmten Entwurfsfassung haben die kreisangehörigen Gemeinden gemäß § 5 Abs. 3 ÖPNVG die Möglichkeit, im Rahmen einer Stellungnahme ihre eventuellen Änderungs- oder Ergänzungswünsche zu äußern - spätester Termin für die Abgabe der Stellungnahmen ist der 14. Dezember 2017.

Die aktuelle Fassung des 3. Regionalen Nahverkehrsplans und Entwurf der „Fortschreibung des 3. Regionalen Nahverkehrsplanes des Kreises Plön 2018 – 2022“ finden Sie als pdf-Datei unter Dokumente in der Randspalte rechts. Anregungen zum Entwurf der Fortschreibung können Sie dem Amt per E-Mail an ulrich.hehenkamp@amt-schrevenborn.de gerne zusenden.

 

Seite zurück Nach oben