Sprungziele
Seiteninhalt

Abbruch des Alten- und Pflegeheims Langer Rehm

Die Abbrucharbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Heikendorfer Alten- und Pflegeheims im Langen Rehm sind in vollem Gange. Aller Voraussicht nach am 13. April und damit rechtzeitig vor Ostern sollen laut Auskunft der Firma Boysen aus Neumünster die Arbeiten abgeschlossen sein.

 

Ab Montag, 13. März, ist im gesamten Ort und vor allem im Bereich rund um die Baustelle täglich mit erhöhtem Schwerlastverkehr zu rechnen. Die unbeladenen Lkw-Fahrzeuge werden über Teichtor/Dorfstraße/ Blumenweg das Abbruchgelände an- und anschließend über Bergstraße/Laboer Weg/Tobringer wieder abfahren. Anwohner müssen sich in den nächsten Wochen zudem auf vorübergehende absolute Halteverbote in ausgewiesenen Zonen im Langen Rehm und in der Bergstraße einstellen. Diese Halteverbote gelten montags bis freitags von 7 bis 16 Uhr. Die Schilder werden demnächst aufgestellt.
Im Mai beginnen dann die Bauarbeiten für die neue Altenpflege-Serviceeinrichtung und die benachbarten Eigentumswohnungen.

Abriss Altenheim Heikendorf © C. Kuhl
Abriss Altenheim Heikendorf © C. Kuhl
Seite zurück Nach oben