Sprungziele
Seiteninhalt

Bürgermeister Gerd Radisch vereidigt  

Schönkirchens neuer und wieder hauptamtlicher Bürgermeister Gerd Radisch wurde jetzt vereidigt. Peter Zimprich, sein ehrenamtlicher Vorgänger in diesem Amt, nahm ihm in der Jahresabschlusssitzung der Gemeindevertretung den Amtseid ab.

Peter Zimprich zum Bürgervorsteher gewählt

Am 2. Januar wird Radisch seine Arbeit im Schönkirchener Gemeindebüro aufnehmen.
Peter Zimprich wurde anschließend als einziger und von der SPD-Fraktion vorgeschlagener Kandidat zum Bürgervorsteher gewählt. In geheimer Wahl gab es für ihn 12 Ja- bei 4 Nein-Stimmen und 3 Enthaltungen. Offen und im Block wurden die stellvertretenden Bürgermeister Ernst-Peter Schütt (1. Stellvertreter/CDU) und Hardo Patz (3. Stellvertreter/Bündnis90/Die Grünen) sowie Ute Paech (SPD) als 2. stellvertretende Bürgermeisterin gewählt. Das galt auch für Mario Mordhorst (1. stellvertretender Bürgervorsteher) und Mareike Otten (2. stellvertretende Bürgervorsteherin/Grüne). Ernst-Peter Schütt ist zudem stellvertretendes Mitglied des Bürgermeisters im Amtsausschuss. Für Hauke Otto (Grüne) rückt Herbert Dethardt in die Verbandsversammlung des Abwasserzweckverbandes Ostufer Kieler Förde nach.

Radisch und Zimprich © C. Kuhl
Radisch und Zimprich © C. Kuhl
Schönkirchens Bürgermeister Peter Zimprich (rechts) verpflichtete seinen hauptamtlichen Nachfolger Gerd Radisch - und wurde anschließend zum Bürgervorsteher der Gemeinde Schönkirchen gewählt.

Weitere personelle Veränderungen: Kai Bellstedt (SPD) legt seine Ämter im Lenkungs- und Werkausschuss sowie als Stellvertreter im Bau- und Umweltausschuss nieder. Diese Mandate übernimmt zum 1. Januar 2017 Peter Zimprich. Olaf Grandt, bürgerliches CDU-Mitglied, scheidet zum neuen Jahr aus dem Lenkungs- und Werkausschuss aus. Für Nachrücker Dirk Schott übernimmt Dominik Völk (FDP) den Sitz im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Verkehr. (CK)

Seite zurück Nach oben